Kalligraphie Alpin aktuell
• über Kalligraphie Alpin
• unser Jahresprogramm
• aktuell
• Galerie
• Praxisseiten
• Gedenken
• Impressum
HOME
Dombergscriptorium-Freising-Aktuell  

Der für das erste Märzwochenende 2016 angesetzte Kurs "Schreibschriften des Barock" mit Dipl. Des. Andreas Armin d´Orfey, kann aus Kostengründen leider nicht stattfinden. Die Verwaltung des Kardinal-Döpfner-Hauses kann die nötigen Honorarkosten leider nicht aufbringen. Damit endet nach 22 Jahren eine Ära fruchtbarer Zusammenarbeit. Andreas d´Orfey bedankt sich herzlich bei den vielen Hundert Teilnehmern aus mehr als hundert Veranstaltungen auf dem Freisinger Domberg.

Andreas Armin d´Orfey geht den Freisingern jedoch nicht verloren. Nur "ein Berg weiter" im Bildungshaus der Pallottiner findet über Fronleichnam Ende Mai ein Vier-Tage-Kurs zum gleichen Thema statt: Mi. 25. Mai 18.00 - So 29. Mai 13.30. Das etwas spirituellere Programm "Kalligraphie als Auszeit" lief bereits 2015 erfolgreich an. Die neue Ausschreibung folgt!

 

Kursanmeldung:
Pallotti Haus Freising
Pallottinerstr. 2,
85354 Freising
Tel.: 08161-96890
Email: freising@pallottiner.org

Kursleitung: Dipl Des. Andreas Armin d´Orfey

Beginn: Mittwoch abends 18.00 Uhr mit dem Abendessen
Ende: Sonntag ca. 13.30 Uhr nach d. Mittagessen
Preise: Ü/VP EZ € 154,00 - DZ € 136,00 pro Person (stand 2015)
zzgl. Kursgebühren € 220,00

 
www.kalligraphie-alpin.de
Email: dorfey@t-online.de



"Scrituarium Thesaurus"
Das Schrift- und Heimatmuseum Bartlhaus zeigt Werke der Künstlergruppe Kalligraphie-alpin.
Scrituarium Thesaurus
Download


25 Jahre Ars Scribendi
Die Kalligraphie-Freunde von Ars Scribendi feiern dieses Jahr 25 Jahre Bestehen ihres Vereines. Die meisten von aus in Kalligraphie-alpin sind dort Mitglied. Deshalb senden wir unsere herzlichen Glückwünsche, auf weitere viele Jahre der fruchtbaren Zusammenarbeit!
Ars Scribendi wurde 1987 von Prof. Werner Eikel in Aachen gegründet und gehört heute zu den größten und erfolgreichsten Kalligraphie-Vereinigungen in Deutschland. Ars Scribendi ist als Internationale Gesellschaft für Literatur- und Schriftkunst e.V. gemeinnützig anerkannt. www.arsscribendi.eu


20 Jahre Kalligraphie-alpin
Fast auf den Tag genau 20 Jahre nach dem ersten „Schreibertreffen“, damals bei Inge und Klaus Müller in der Pöhlmannstraße, am 12. März 1992, trafen sich Mitglieder und Freunde von Kalligraphie-alpin, am Freitag dem 9. März.

 

Auf dem Programm stand die äußerst interessante Ausstellung zum Thema Blockbuch in der Bayrischen Staatsbibliothek in München, unter dem Titel: Vom ABC zur Apokalypse. Nach fast zwei Stunden in der lehrreichen Ausstellung folgte ein Besuch in der Ludwigskirche und, dem altbayerischen Brauch folgend: „zwei Kirchen ein Wirtshaus“ ein gemütlicher Ausklang im Schwabinger Traditions-Wirtshaus Atzinger, Schellingstraße 9.

Das Bild zeigt v.l.n.r.: Elke Dierl von „ars scribendi“ Elfriede Laschitz, Hildegard Rösch und Andreas
d´Orfey von „Kalligraphie-alpin“.
PROSIT, es möge nützen, weiter so!




 
Andreas d´Orfey
Elfriede Laschitz
Rainer Michel
Hildegard Rösch
Gisela zur Strassen
Angelika Schneider
Rudi Auer